Ja zur Abschaffung der Zeitumstellung


...das Wertvollste, das eine Mutter ihrem Kind, nebst der Liebe, schenken kann, ist ihre Zeit!

Am Samstag, 13. April 2019, wurde die Initiative«Ja zur Abschaffung der Zeitumstellung», den Medien im Restaurant Heimwehfluh bei Interlaken vom überparteilichen Komitee vorgestellt.
Dazu gehören:
Nationalrätin Yvette Estermann (Ärztin), die sich seit Jahren im Parlament, ohne grosse Unterstützung, von der schweizerischen Volkspartei alleine gelassen, dafür einsetzt, dass die biologischen Aspekte wie auch der wirtschaftliche Unsinn wenigstens zu einer parlamentarischen Diskussion führen konnte. Ebenso Nationalrat Lukas Reimann, welcher ebenfalls seine Mühe mit den Zeitumstellungen hat.

Die Mehrheit der Initianten sind jedoch ParteiFrei! (Parteilos):

ZB: Martin Frischknecht Ing. HTL, erkennt ebenfalls die gesundheitlichen Aspekte für Lebewesen, erkennt aber auch, welcher wirtschaftliche Unsinn mit den Zeitumstellungen betrieben wird.


Dann gibt es noch Mitglieder, welche in den verschiedenstlichen Berufen tätig sind. Dazu gehören Mütter von Kleinkindern, Grosseltern und Arbeitnehmer.
Ein Kleinkind leidet übrigens rund drei Monate an jeder Umstellung!
Hinzu kommt, dass die Befürworter der Zeitumstellung, egoistisch, nur ihre Vorteile betrachtend, den Tieren und auch der Natur allgemein keine Beachtung schenken!

Armin Capaul will folgendes klar stellen:

Mich strapaziert diese Zeitumstellung seit 1981, also seit 38 Jahren mehr oder weniger jeden Tag im Sommer Halbjahr.

Diese vom Bundesrat via Verordnung veranlasste Zeitumstellung, wo doch die Schweizer Stimmberechtigten 1978 mit 84% dazu nein gesagt haben.

Ich selber habe diese Initiative nicht mitkreiert, sondern bin nur angefragt worden und so habe ich zugesagt, bei diesem Initiativkomitee dabei zu sein.

Mir geht es hier, wie bei der Hornkuh Initiative, um die Sache und deshalb habe ich hier keine Berührungs-Ängste.

Wenn nun Leute glauben, ich sympathisiere mit der SVP so liegen die völlig falsch!            

Die SVP, die sogenannte Bauernpartei, hat sich mit ihrer NEIN Parole zur Hornkuh Initiative enthornt... und das reicht mir vollends. 


Als Parteiloser bin ich also hier, in einem überparteilichen Komitee, für ein „JA zur Abschaffung der Zeitumstellung.“                                                      

Meine persönlichen Argumente;

-       die innere Uhr ist strapaziert.

-       Landwirte sind 2 Stunden mehr am arbeiten. 

-       Heuen auf dem Feld (in der grössten Hitze wo die Mittagsruhe gesetzlich vorgeschrieben ist!)  .

-       Milchkühe auf den Alpen  aufwecken, damit die Milch termingerecht bei Ihnen auf dem Tisch ist...!

-       Eine Umfrage beim „Schweizer Bauer“ hat ergeben, dass 58% der Landwirte die normale Zeit will.

-       Schulkinder sind wieder im Dunkeln auf dem Schulweg!


Auf der Heimseite der Nationalrätin Yvette Estermann kann man Studien abrufen, die auch dem letzten Skeptiker die Augen öffnen. http://www.yvette-estermann.ch/

Also Leute, wenn Sie keine Lust mehr verspüren, dem Zeitumstellungs - Unfug folge zu leisten, ...oben im Balken auf "Ja zur Abschaffung der Zeitumstellung" drücken, PDF ausdrucken, ausfüllen und ab auf die Post!

Natürlich können Sie mehrere, aber auch einzelne Unterschriftenbogen auf dem Sekretariat bestellen.


Anschrift:
RUI
Postfach 108
3806 Bönigen

E-Post: huro@dplanet.ch
Telefon: 076 355 90 95


Unterschriftenbogen_de_Zeitumstellung.pdf
 
Unterschriftenbogen_fr_Zeitumstellung.pdf
 
Unterschriftenbogen_ital_Zeitumstellung.pdf